Under the bridge

Der erste Film ist da. Von den zehn Aufnahmen sind zwei ganz gut geworden. Kein schlechter Schnitt. Mal sehen, wie es weitergeht. Der Scanner funktioniert gut, nur bei den Einstellungen zur Negativumwandlung gabs Probleme. Dort ist der Portra 160NC zwar aufgeführt, wenn man ihn auswählt, haben die Scans aber einen ganz bösen Magenta-Farbstich. Habe mir mit der Auswahl des Portra 400NC weitergeholfen.

Die Scans wurden dann in CaptureNX weiter bearbeitet. Das heißt im obigen Fall nur etwas gerade gerückt, Rand beschnitten, Sättigung und Wärme minimal angehoben, auf Web-Größe gebracht und den dadurch entstandenen Schärfeverlust mittels USM ausgeglichen. Viel mehr möchte ich auch an zukünftigen Fotos nicht bearbeiten.

4 Gedanken zu “Under the bridge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.