Splitter

  • Die Katze randaliert drinnen vor der Terrassentür während eine andere aus der Nachbarschaft ungerührt von draußen hereinsieht.
  • Sah vor ein paar Tagen in der Dunkelheit einen Fuchs neben der Straße einher rennen, unweit der Stelle, an der sein toter Kamerad lag.
  • Die SW-Filme sind da und ich habe keine Lust mehr sie zu verwenden. Schlimm ist das.
  • Habe jetzt eine Freundin. Sie ist 87 Jahre alt und mächtig eifersüchtig. Ach du liebe Zeit!

2 Gedanken zu “Splitter

  1. 1.:.Da gehts der (inzw. pubertären?) Katz anders als dem Gevatter ;-)
    2.: natürlicher Trieb schnürt
    unbeirrt
    gepaart
    mit 3.:.begehrlicher Gelassenheit (das Verfallsdatum überschreitet gewiss mind. bis Frühling)
    + wechselt
    4.:.in Gratulation! „milde Gegenwehr“ als mentalen TANGO!
    Sie scheinen inzwischen eine End-Institution unausgelebtem Lebens-Kalküls zu werden…
    Schon in der Fred Astaire-:Generation mittwistend oder doch marschierend?.. ;-)
    Break-Dance-Insassen oder versteifte Motorrrad-Senioren werden zukünftig auch nicht leichter zu händeln sein…
    Solide Magenschmerzen-Endzeit-Fotos real rückwärts!;-)

  2. Lösungs-Vorschlag zu Fall IV:
    entweder ist Ihre Einrichtung seelsorgerisches Single-Notstandsgebiet oder Medika.-NW.-Teststrecke…;
    vereinbaren Sie doch testweise ein Date mit dem unglücksverliebten, alten Mann und der verliebt-närrischen Dame.
    (Sie kann ja trotzdem insgeheim mit Ihnen glücklich bleiben)
    Kuschelkissen- oder Haustier-Therapie wäre die nächste Versuchs-Stufe.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.