Vogel, egozentrischer

Auf dem Baum neben meinem Schlafzimmerfenster nistet eine Ringeltaube. Immerzu gurrt sie leise vor sich hin, ich höre sie deutlich in meinem Bettchen liegend. Ich würde das ja nicht machen an ihrer Stelle, es treiben sich jede Menge diebische Elstern in der Nähe herum, die essen gerne mal ein Frühstücksei. Ihr ist das schnuppe. Auch stört sie mit dem Gesabbel Menschen, die von der Nachtschicht kommend nach Ruhe suchen. Das ist ihr noch viel schnupper. Vermutlich durch Schlafmangel entstehen so Visionen von gebratenen Täubchen.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s