Persönlichkeit

Zur Zeit Strittmatters »Der Laden« lesend und deshalb ein wenig mit dem Autor beschäftigt. Seine verdrängte und umgedeutete OrPo-Vergangenheit, sein abweisendes Verhalten seinen Kindern gegenüber … Beschädigt so etwas sein Werk, wäre das Werk ohne diese Charakterzüge seines Autoren besser, schlechter, überhaupt möglich gewesen? Steht ein Werk für sich allein oder ist es von seinem Autor nicht zu trennen?

2 Gedanken zu “Persönlichkeit

  1. Das Werk ist sowohl vom Mensch untrennbar und dennoch „für sich allein“ sprechend.
    So wie der Mensch komplex und abstrakt zugleich ist.
    >>WIR SIND ALLE<<

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s