Verantwortung

Die Frau mit dem „abben” Bein ist wieder da. Ich drücke mich davor mit ihr Kontakt aufzunehmen, ich schiebe die tatsächlich vorhandene übermäßige Arbeitsbelastung in anderen Teilen des Wohnbereiches vor und bin dankbar, dass sich die Kollegin um sie kümmert. Das ist schwach. Der eigentliche Grund ist das Gefühl, für die notwendig gewordene Amputation zumindest teilweise verantwortlich zu sein. Es ist mir dabei egal, dass juristisch alles unbedenklich ist. Die Haftungsfrage interessiert mich nicht.

Ein Gedanke zu “Verantwortung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.