Erleben

Ist es etwa entscheidend, ob man etwas in der Realität erlebt hat oder in seiner Phantasie? Sagt das etwas über die Intensität oder die Qualität des Erlebens aus? Sind die Eindrücke nur dann bleibend und von Wert, wenn man sie mit seinen eigenen Sinnesorganen in der realen Welt eingesammelt hat?

4 Gedanken zu “Erleben

  1. ich glaube das auch träume so einen tiefen eindruck hinterlassen können …. (obwohl ich mir keinen meiner träume bis zum morgen merken kann)

  2. Erinnerungen an reale Ereignisse kommen mir später irgendwann ohnehin surreal vor … So gesehen macht es keinen großartigen Unterschied, ob Traum oder Wirklichkeit. Für den Moment mag es aber bedeutsam sein.

  3. Es könnte unter Umständen von Belang sein. Wenn beispielsweise andere Personen in das Erleben mit einbezogen sind, dann … wäre die Realität der Phantasie vorzuziehen? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Ich bin unentschieden.

  4. Ja, ich denke es macht einen Unterschied. Es geht doch um Erfahrungen, daraus werden Fantasien gesponnen. Wer Schmetterlinge nie lachen hörte, weiß nicht wie Wolken schmecken! ;)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.