790 Meter

Oben im Gebirge ist noch Frühling. In den Gärten blüht der Flieder, die Fichten im Wald haben frischgrüne Triebe. Randvoll dunklen Wassers stehen die Sümpfe am Großen Galgenteich. Violette Blumen blühen hier. Es ist kühl.

Ein Reh mit Kitz gesehen, zwei phlegmatische Hasen, tausende Mücken und keinen Wolf. Einen Kuckuck gehört. Zwei rufenden Frauen auf der Suche nach ihrem ausgebüxten Hund begegnet, später dann einer duftenden Joggerin.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s