Am Ende

Es wird gerade wieder viel gestorben. Habe mir zur Aufgabe gemacht, herauszufinden, ob es jene leichter haben, die gläubig sind. Auch eingedenk der Tatsache, dass die Demenz am Ende auch den Glauben frisst, sieht es vorläufig nicht danach aus.

5 Gedanken zu “Am Ende

  1. Die Gläubigen haben es vielleicht insofern leichter, als sie eine irgendwie geartete Perspektive im Hinblick auf das haben, was sie erwarten. Und wissen wir wirklich, was in einem von Demenz oder Alzheimer befallenen Kopf vor sich geht?

  2. Kommt drauf an, ob`s an Demenz leidende Märtyrer sind. Davon gibt`s ja leider genug.
    Ja, ich denke, Gläubige sterben leichter.

  3. @ Pagophilia
    Das denkt man gemeinhin und ist als Ungläubiger ein wenig neidisch. Mir scheint es aber bisher bei noch dünner Datenlage eher so, dass die Gläubigen mit ihrem Gott zum Ende recht hadern – so weit man das eruieren kann.

  4. @Ferdinand Bardamu: Wundern würde es mich nicht. Wenn der Körper am Ende nur noch einen aussichtslosen Kampf auszufechten hat, schwindet auch die Kraft, Krankheit womöglich noch als von Gott gewollte Prüfung zu begreifen.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s