Austausch

Gespräch mit einem kleinen, dürren und allem Anschein nach alten Pferd auf einer Koppel in der Nähe der nun freigegebenen neuen Straße S191n geführt. Herausstehende Rippen und mächtige Beckenschaufeln, braune Augen mit schönen Wimpern. Kurz an Nietzsche gedacht.

2 Gedanken zu “Austausch

  1. Bardamu, ich bin der Meinung, du solltest das Pferdchen nicht vergessen. Die Vermutung das Pferd ist alt und deshalb so mager, würde mir nicht reichen. Es könnte auch verwahrlost sein, dann braucht es Hilfe. Wie alt ein Pferd ist, sieht man an den Zähnen. Und wenn es schlechte, alte Zähne hat, dann braucht es anderes Futter. Würdest du nochmal hin gehen und das Pferd mit Argusaugen betrachten?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.