Schnee und Eis

Den Winter im Gebirge besichtigt. Nur fünf Grad Celsius Differenz, die es in sich haben. Hier im Vorland graugrüne Landschaft mit letzten Schneeresten, dort oben alles weiß und gefroren. Der ruppige böhmische Wind drückte von Süden grauen Nebel und Wolken gegen den Kamm. Die Sonne kämpfte und verlor. Die vereisten Zweige der Birken klirrten und klingelten, die Fichten knarzten, ich fror.

Ein Gedanke zu “Schnee und Eis

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s