Siege

„Ich habe einen Befehl erhalten und habe ihn ausgeführt! so dachte er, und er richtete sich auf und blickte, während er ‚Hier, Herr Unteroffizier!‘ rief, über die alte Frau hinweg zum hohen Himmel und dachte, daß es mitunter viel schwerer und härter und also auch ungleich soldatischer, ja ungleich heldischer sei, einen gegebenen Befehl in eiserner Strenge auch dann zu vollziehen, wenn man zugleich den Schweinehund in der eigenen Brust, der da von Mitleid und Milde und Menschlichkeit faselt, erbarmungslos niederringen und also sich selbst besiegen müsse, und er dachte voll Stolz, daß er den Schweinehund in der eigenen Brust niedergerungen und damit den schönsten aller Siege erfochten habe.“

Franz Fühmann, Die Schöpfung

2 Gedanken zu “Siege

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.