Rolls-Royce

Wieder ein Patient mit Glioblastom. Keine Therapie. Rasanter Verfall. Gestern Atemnot, zyanotisch, krampfend, nicht ansprechbar. Keine Patientenverfügung – großartig. Notarzt mit großem Gefolge. Arzt anfangs mit typischer Arroganz-Symptomatik. Ihm von mir unterstellter Gedankengang: »Wieder ein Opa mit quersitzendem Bäuerchen.« Das Wort GLIOBLASTOM in den Raum geworfen. Ab da menschlich und medizinisch einwandfreie Arbeit. Später an Herrndorfs Aussage gedacht: »Was Status betrifft, ist Hirntumor natürlich der Mercedes unter den Krankheiten. Und das Glioblastom der Rolls-Royce.«