Nachtdienst

Dauernachtdienst ist genau mein Ding. Er entspricht auf ideale Weise meinem „Krankheitsbild“, meinem übertrieben einzelgängerischen Wesen. Sich lieber in die Nacht zu flüchten als sich den sozialen Ansprüchen des Alltages auszusetzen, der mir nur unnötig Kraft raubt, ist der passende Lösungsansatz. Eines normalen Soziallebens unfähig ist das die konsequente Existenzform für mich. Das Zusammensein mit mehr als einer Person strengt mich unglaublich an. Mit Einzelnen hingegen ist das meist wunderbar. Gerade eben erst nacheinander mit zwei schönen und interessanten Frauen die Nachtdienste verbracht. Sie erzählen gerne, ich höre gerne zu. Ideal.

2 Gedanken zu “Nachtdienst

  1. Im Nachtdienst ist der Kontakt zu den Kollegen oft privater und fast persönlicher, intimer. Deshalb arbeite ich gerne nachts. Grüsse Kat.

  2. Auch der Schließdienst bietet kein verworrenes Durcheinander von Personen, die meinen sich ab- und hervorzuheben, als wären sie der Nabel der Welt und haben doch so gar keine Ahnung.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s