F/XIII/5

F/XIII/5

Schloss Hirschstein an der Elbe. Der Sage nach soll auf der Burg, die sich vor dem Schloss an dieser Stelle befand, im Jahre 1291 der Regent der Markgrafschaft Meißen Friedrich Tuta vom Meißner Bischof Witigol mit vergifteten Kirschen ermordet worden sein. Davon soll das Sprichwort stammen: „Mit dem ist nicht gut Kirschen essen“.
Mit Beginn der alliierten Invasion in Frankreich wurde 1944 bis zum März 1945 der belgische König Leopold III. samt Familie im Schloss Hirschstein interniert.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s