Regendefizit

Der Regen der letzten Tage hat das inzwischen entstandene Defizit noch lange nicht wieder aufgefüllt. Bis zwei Meter tief soll die Trockenheit schon reichen, das bisschen Regen ging nach unterschiedlichen Angaben nur zwei bis vier Zentimeter ins Erdreich. Und jetzt geht es wieder sonnig und trocken weiter, höchstens mal ein Gewitterschauer. Der Wald macht stellenweise schon einen herbstlichen Eindruck, die Blätter gelb und braun manche Bäume bereits ganz kahl. Im Neubaugebiet in der Nachbarschaft ist jeder zweite gepflanzte Straßenbaum tot. Kein Mensch hat sie gewässert. Jedes zweite neue Haus hat dagegen eine Klimaanlage.

Eine Blende mehr

Einen der frischen Fuji Pro 400H mit 200 ASA belichtet. Das scheint mir für diesen Film die am besten passende Empfindlichkeit zu sein. Bei 100 ASA werden die Farben schon sehr bonbonartig, das kann man in der Nachbearbeitung nur schwer wieder hinbiegen. Im Scan passt es bei Belichtung mit 200 ASA fast auf Anhieb. Der Film ist etwas körniger als der Kodak Portra 400 aber im Rollfilmformat immer noch akzeptabel.