Was gibt es Neues?

Die Zweifel am Weiterbetreiben des Blogs sind geblieben oder sogar gewachsen. Ich bin nur zu lethargisch ihm den Todesstoß zu versetzen und ich habe auch gar keine Zeit für Blogeuthanasie.

Und sonst so? Die zweite Impfung mit dem guten Biontech-Stoff fand Anfang Februar statt. Die Impfreaktion in den zwei Tagen nach der zweiten Impfung ähnlich wie nach der ersten – grippeähnliche Symptome wie Abgeschlagenheit, Gliederschmerzen, Schüttelfrost sonst keine Probleme. Besonders freut mich, dass meine Eltern, die auch der ersten Prioritätsgruppe angehören, ebenfalls bereits zweimal mit dem Biontech-Impfstoff geimpft wurden. Das wurde möglich, weil unsere Gemeinde an einem Pilotprojekt teilnahm, in welchem ein mobiles Impfteam mit großem Gefolge durch drei ausgewählte Gemeinden tingelte. Die Ochsentour mit zentraler Anmeldung und Reise ins 25 Kilometer entfernte Impfzentrum konnten wir uns so sparen.

Und Fotos mache ich auch wieder, das war in der Corona Hochphase fast zum Erliegen gekommen. Mal sehen, ob das auf Dauer als Input für so einen halbtoten Blog ausreichend ist.