Im Kleinen und im Großen

Der Kaminofen steht und ist vom Schornsteinfeger abgenommen. Die Maler sind durch und die Möbel an ihrem neuen Platz. Kleinkram fehlt noch. Aber was nützen all die kleinen Siege, wenn im Großen längst Hopfen und Malz verloren ist? Man kann nichts mehr aufhalten. Die Fäulnis sitzt schon im Mark. Als Spenglerianer weiß man das. Nichts hält ewig. Trotzdem stimmt es einen zutiefst melancholisch.