Katzenausflug

Gestern Mme. Lilli in eine Transportkiste gesperrt und zum Tierarzt geschleppt. Die Katze sang die ganze Zeit ein herzzerreißendes Klagelied. Es ging aber doch besser als gedacht. Der Zustand des Tieres hatte sich in den letzten Tagen schon gebessert, kein Erbrechen mehr und wieder fitter, ich wollte sie aber doch gerne mal vorzeigen. Sie nahm die Untersuchung recht ruhig hin im Knebelgriff der Helferin. Nur einmal fauchte sie und schnappte nach dem Tierarzt, der aber gute Reflexe hatte. Sie bekam abschließend einen kleinen Verband ans Bein auf die Blutentnahmestelle, der entrüstete sie sehr und sie zupfte daran herum und schüttelte das Beinchen bis er endlich ab war. Die Laborergebnisse stehen noch aus aber Auskultation und Palpation schon mal weitgehend im grünen Bereich.

Katzenkotzeregen

Madame Lilli, die Katze, konnte ich mit einigen Taschenspielertricks dazu bringen, ihre Wurmkur zu sich zu nehmen. Ich glaube zwar nicht, dass sie Würmer hat aber nach *hust* 12 Jahren kann man schon mal eine Wurmkur machen, auch wenn es eine reine Drinnenkatze ist. Das häufige Erbrechen führe ich eher auf Heißhunger-Attacken zurück. Das edle Tier frisst dann zu viel auf einmal und kotzt es wieder aus, wenn es im Magen drückt. Besonders schön ist es, wenn sie sich auf der Treppe übergibt, dann gibt es einen Kotzeregen und großes Hallo, falls gerade ein Mensch die Treppe weiter unten benutzt. Ich hab jetzt das Futter umgestellt: früh und abends Nassfutter und mittags etwas Trockenfutter. Funktioniert ganz gut. Ansonsten gilt für uns beide: alt aber lieb und guter Dinge.

Polaroid

Es ist Teil meines Krankheitsbildes, den Erwerb weiterer Kameras zunächst kategorisch auszuschließen, um dann doch zuverlässig wieder in alte Verhaltensmuster zurückzufallen. Eine wirklich schlimme Krankheit ist das und mir fehlt zudem jegliche Krankheitseinsicht. Vielleicht kann mir Dr. Polaroid helfen! Eine wunderbar aufgearbeitete SLR 680, wie sie dieser kleine feine »Shop« anbietet, ist genau die Medizin, die mich zumindest für einige Zeit ruhig stellen würde, von heilen rede ich schon gar nicht mehr.

Die Polaroid Geschichte nimmt ja wieder Fahrt auf, was mich sehr freut. Die Qualität des Filmmaterials wird immer besser. Jetzt heißt Polaroid sogar wieder Polaroid! Wenn man dort jetzt noch daran denken würde, den Trennbildfilm vom Typ 100 wieder herzustellen, dann könnte man auch eine Land Camera ins Auge fassen… Ach Gott, es wird ein schlimmes Ende mit mir nehmen und ich freu mich.

Zwischenstand

Die Fuji GA645i macht bis jetzt viel Freude. Scharfstellung, Belichtungsmessung – alles funktioniert tadellos. Bisher zwei Filme belichtet, die Negative sind vollkommen in Ordnung. Zum Einsatz kommt die Neue wenn ich mit leichtem Gepäck reisen will und in bewohnten Gebieten unterwegs bin, die ich sonst gerne meide, Städte und solche Zumutungen zum Beispiel, die aber doch interessante Motive bieten können.