Bildungsfernsehen

Volksbelehrung à la ZDF: Unsere Mütter, unsere Väter. Lernziel: Krieg ist schlecht, frisst Ideale und Menschen, NS-Diktatur als Wurzel des Übels. Alles muss hinein, Kriegserleben, Behandlung der Zivilbevölkerung in den besetzten Gebieten, Endlösung der Judenfrage, Kommissarbefehl, Partisanen, SS als ganz böse Schergen (Wehrmacht nicht ganz so schlimm), ein wenig Fraternisierung, Heimatfront und fürs Herz ein wenig Liebelei als Kontrapunkt etc. pp. Belehrungskitsch für ganz Doofe.

Wie mich diese seichte Geschichtsbetrachtung anödet, zieht man die bombastisch inszenierten erhobenen Zeigefinger ab, bleibt nur bekannter Lehrbuchstaub übrig. Wer sich für Geschichte von unten interessiert, sollte die Tagebücher von Klemperer lesen oder die Aufzeichnungen des einfachen Soldaten Willy Peter Reese. Wem das nicht eindrücklich genug ist, hat zu wenig Hirnmasse und ist dem Phänomen des Dritten Reiches mit all seinen Facetten sowieso nicht gewachsen.