Maisschwein

Gestern kurz vor Mitternacht fast ein Wildschwein überfahren. Es war in Gedanken bei der Maisernte und deshalb unachtsam beim Wechseln der Schläge und Queren der Straße.

Die Vermaisung der hiesigen Landschaft stagniert wegen eines kleinen Käfers im Moment etwas. Da muss man als Wildschwein den verbliebenen Maisflächen eben seine ungeteilte Aufmerksamkeit widmen.

Zerstückung

Gestern die Baustelle der neuen Trasse S191n wieder einmal abgelaufen. Mir erschließt sich nicht die Notwendigkeit dieser neuen Straße. Mich bekümmert die Landschaftszerschneidung, der weggespülte Löß, die Veränderung des Reliefs – Einschneidung hier, Aufschüttung da …

Auf den zerstückten Feldarealen ringsum läuft derweil die Einsaat. Ein übergroßer Traktor mit angehängtem Gerät und aufsitzendem Agrarier besorgt das. Ein Trupp Krähen folgt in einigem Abstand und prüft den korrekten Ablauf des Vorganges.