F/XIII/5

F/XIII/5

Schloss Hirschstein an der Elbe. Der Sage nach soll auf der Burg, die sich vor dem Schloss an dieser Stelle befand, im Jahre 1291 der Regent der Markgrafschaft Meißen Friedrich Tuta vom Meißner Bischof Witigol mit vergifteten Kirschen ermordet worden sein. Davon soll das Sprichwort stammen: „Mit dem ist nicht gut Kirschen essen“.
Mit Beginn der alliierten Invasion in Frankreich wurde 1944 bis zum März 1945 der belgische König Leopold III. samt Familie im Schloss Hirschstein interniert.

F/XI/5

F/XI/5

Wasserentnahmeturm des Speichers Radeburg II, Großenhainer Pflege.

Die Bauarbeiten zur Stauanlage ausgehend vom bereits 1550 angelegten Großteich Zschorna begannen durch den Reichsarbeitsdienst 1939 und wurden 1943 kriegsbedingt unterbrochen, 1947 wurden die Arbeiten wieder aufgenommen und 1953 mit Fertigstellung des Wasserentnahmeturms beendet.