Nummer 2

Der Fehler bei meiner Nikon F90x hat sich wiederholt. Nach einem Probeschuss funktionierte dann wieder alles. Nochmals mit Spiritus die Kontakte gereinigt, doch von dem Fall bereits so genervt, dass ich mir eine andere F90x bestellte. Ich brauche Zuverlässigkeit. Heute mit Nr. 2 unterwegs. Mal sehen wie die sich schlägt. Nr. 1 bleibt zum Ausschlachten. Das hat sie nun davon.

Heute erstmals zwei belichtete Film zu Mein Film Lab geschickt, den ersten Kleinbildfilm aus der Nikon F90x (Nr. 1) und einen Rollfilm aus der Bessa III. Entwickeln werden sie mindestens so gut wie Photostudio 13, denen ich gerne treu geblieben wäre, aber das Scannen bekomme ich mit meinen Hausmitteln in zufriedenstellender Qualität nicht hin und bei denen ist es dermaßen teuer, das es leider keine Option sein kann.

Entwicklungen

Gestern war der von Photostudio 13 entwickelte Film (6×7) und die 10×15 Abzüge in der Post. Auf den ersten Blick wie erwartet sehr gute Qualität. Die Negative wunderbar plan, in Zweierpaare geschnitten und separat eingehüllt und ohne Kratzer, Flecken und Streifen. Die Abzüge (dienen eigentlich nur der schnellen visuellen Kontrolle und der Archivierung) in sehr natürlichen Farben. Einschließlich Porto für das Hinsenden und Skonto habe ich letztlich 18,14 Euro bezahlt. Am Wochenende werde ich die Negative scannen und dabei noch einmal ganz genau unter die Lupe nehmen. Wenn es bei dem ersten hervorragenden Qualitätseindruck bleibt, zahle ich den Preis gern und bin ab sofort neuer Stammkunde bei Photostudio 13.

Beim Herumsurfen in diversen Fotoforen bin ich auf einen Link mit Farbaufnahmen aus dem Zeitraum 1939 bis 1943 gestoßen. Die Dia-Aufnahmen der Farm Security Administration bzw. des Office of War Information finde ich in ihrer Brillanz atemberaubend. Hatte mich vom Dia-Gedanken bereits verabschiedet und mich für Farbnegativfilm in der nächsten Zeit festgelegt. Bin mir da jetzt gerade nicht mehr so sicher. Verdammtes Internet.

Filmentwicklung

Habe schon sehr viel Gutes von Photostudio 13 gelesen. Werde da morgen einen belichteten Negativfilm hinschicken. Das Entwickeln inklusive Abzüge ist zwar erheblich teurer als alle bisher getesteten Möglichkeiten, wenn die Qualität aber wirklich so gut ist, kann das längerfristig eine Lösung für mich sein. Bin auf die Ergebnisse gespannt.