Uhrenbox

Für meine sich mehrenden Uhren benötigte ich noch eine geschmackvolle Aufbewahrung. Da alle Uhren solargetrieben sind, wollte ich eine Box mit möglichst großem Glasfenster. Nach einiger Suche habe ich die für meine Ansprüche nahezu perfekte Uhrenbox von Case Elegance gefunden – abgeschrägte Flanken, reiner Glasdeckel und ohne magnetischem Verschluss. Habe nun nur ein neues Luxusproblem: Aus Gründen der Symmetrie muss ich jetzt noch eine Uhr kaufen, um den letzten freien Platz in der Box besetzen zu können.

Nachtrag: Es gibt nichts, was man nicht noch verbessern kann. Da die Uhren aufgrund unterschiedlicher Größe und Gewicht verschieden stark einsinken, mir aber wichtig ist, dass sie als Tough Solar bzw. Eco-Drive Modelle alle nah an der Glasscheibe sind, um genug Licht ernten zu können, habe ich mit meinen zwei linken Händen Distanzstücke gebastelt, die ich unter die Uhrenkissen einlegen kann und die genau dafür sorgen. Bin jetzt absolut zufrieden.

Gedankenspiel

Um mit Kofler, dem Arzt aus dem März Roman von Heinar Kipphardt, zu sprechen habe ich die Technik vervollkommnet, gefürchtete Gedanken nicht zu mir hereinzulassen. Sich also zum Beispiel mit anderen Dingen abzulenken. Schöne mechanische Uhren eignen sich dazu ganz hervorragend. Im Moment gefallen mir besonders die Union Viro Datum und die kleine Nomos Orion jeweils aus Glashütte. Beides sehr schlichte, ausgewogene und elegante Uhren. Mehr Schmuck braucht kein Mann.

Erste Hilfe

Gestern ein wenig rund um den Ochsenkopf in Glashütte spaziert. Ich war spät dran, es war kalt und ich etwas missgelaunt. Um sich abzulenken von Dingen, die man nicht ändern kann, sollte man sich mit etwas Schönem befassen. Glashüttes Karriere als Bergstadt ist schon länger Geschichte, die als Standort der Uhrenindustrie blüht wieder. In diesem kleinen Ort werden so schöne mechanische Uhren hergestellt, man glaubt es kaum. Mir gefallen besonders die einfach und elegant gehaltenen, die gleichzeitig mit höchster Präzision laufen. Will man es schwarz auf weiß, kommt man um ein Chronometer nicht herum. Wie es der Zufall will, liegt auf dem Ochsenkopf die Sternwarte Glashütte. Von Wempe wurde das verfallene Gebäude saniert und beherbergt seitdem die einzige Chronometerprüfstelle Deutschlands. Sollte ich mir irgendwann einmal eine Teutonia II Chronometer von Mühle kaufen, würde sie genau dort zertifiziert. Nach solcherart Überlegungen ging es mir sofort spürbar besser.