Indianertrick

Gestern Ausflug ins verschneite Gebirge. Der Schnee auf den Wegen immens, man sinkt immer noch bis mindestens zur Wade ein. Abseits der Wege steckt man wenigstens knietief im Schnee fest. Laufen mit Fotoausrüstung über längere Strecken auch bei guter Kondition kaum möglich. Um es mir etwas leichter zu machen, habe ich ein paar Loipen ruiniert. Immer Angst von Skifahrern deshalb Schläge angeboten zu bekommen. Es waren zum Glück keine unterwegs. Nachts im Internet dann Schneeschuhe bestellt, gehobene Mittelklasse, sehr gute Kritiken. Werden bestimmt zum Ende des Urlaubs bzw. pünktlich zur Schneeschmelze geliefert.

Traumdeutung

Fast jede Nacht und selbst beim Mittagsschlaf Träume von Prüfungen. Prüfungen, für die ich nicht gelernt habe, Prüfungen, die ich komplett vergessen und für die ich erst recht nicht gelernt habe. Ich weiß gar nicht, wo ich diese Träume her habe. Meine letzten Prüfungen liegen Jahre zurück und sind ganz gut gelaufen. Eine sonderlich gesteigerte Prüfungsangst hatte ich nie. Mein vulgärpsychologischer Erklärungsansatz: Vielleicht sind die Prüfungen eine Metapher für das Leben an sich, von dem ich keine Ahnung habe, unvorbereitet bin, mich versuche so durchzumogeln und Angst habe, am Ende nicht zu bestehen.